Skip to main content

 

Tropicana – Ricardo Albrecht – Bar Immertreu – Franz Brandl – Gourmet Mix Guide 1982

Der Tropicana stützt sich in seiner von Franz Brandl im Gourmet Mix Guide beschriebenen Rezeptur auf die großen Klassiker der von Victor Bergeron und Don the Beachcomber erweckten Tiki Ära und ihren Drinks wie dem Zombie, dem Mai Tai und dem Scorpion. Bilden die typischen Zutaten wie der kräftige Jamaica Rum, Orgeat und Minze das Grundgerüst, so bekommt er durch die gerade in den 80ern sehr moderne Verwendung von Maracujanektar und Sahne sowie einem qualitativ gutem Pisco einen äußerst angenehm fruchtigen Twist. Drinks wie der Tropicana nach Franz Brandl, sein späterer Green Poison und Charles Schumann´s Swimming Pool hatten nicht nur damals eine absolute Berechtigung, sie erfreuen auch heute noch ein Publikum obgleich nicht ein jeder Fachkollege sie schätzt. Aber dies sind dann zumeist die Fachkollegen, die sich ewige Gedanken darum machen, ob ein Sazarac links oder rechts herum gerührt gehört. Wäre ihre Arbeit ein wenig mehr am Gast und nicht an ihnen orientiert, so wüssten sie einen anderen Umgang mit dieser Kategorie von Drinks. Hier und da ein Drink wie der Tropicana nach Franz Brandl, präsentiert von Ricardo Albrecht in seiner Bar Immertreu, ist eine Freude.

 

Cheers and shake it well, Ihr Gastro TV

 

Tropicana – Ricardo Albrecht – Bar Immertreu – Franz Brandl – Gourmet Mix Guide 1982

The Tropicana, according to Franz Brandl´s recipe to be found in his “Bar Mix Guide”, is based on the great classics of the tiki-era, like Zombie, Mai Tai and Scorpion, which was established by Victor Bergeron and Don the Beachcomber. While characteristic ingredients like a strong Jamaican rum, orgeat and mint form the framework, more modern ingredients like cream, passion fruit nectar or a high-quality Pisco became popular throughout the 1980s and give the drink an enjoyable and fruity twist. Drinks like the Tropicana after Franz Brandl´s recipe, his Green Poison and Charles Schuhmann´s Swimming Pool not only then had an absolutely justified existence, but even nowadays enjoy great public appeal, although not many a colleague appreciates them. These colleges are mostly the same ones who have endless thoughts about a Sazarac being stirred clockwise or anticlockwise. If their work would be a bit more focused on the customer than on themselves, they would have a different way of dealing with this category of drinks. A drink like the Tropicana after Franz Brandl, presented by Ricardo Albrecht at Immertreu Bar, here and there, can be a pleasure.

Cheers and shake it well, Gastro TV