Skip to main content

Porto Flip – Thomas Altenberger – Vesper Bar – Franz Brandl – Gourmet Mix Guide 1982
Der Porto Flip hat eine bis in das 19. Jahrhundert zurück gehende Tradition, schon Jerry Thomas beschrieb ihn 1862 in seinem Buch How To Mix Wines. Franz Brandls Rezeptur enthält zusätzlich zu den klassischen Zutaten Portwein, Cognac, Eigelb, und Muskat noch etwas Zucker und Sahne. Und wie von Thomas Altenberger beschrieben geriet dieser Drink leider in Vergessenheit, die Likör- und Dessertweine werden zurzeit als der schlafende Riese betrachtet. Einzig der Vermouth feiert derzeit ein beachtliches Comeback welches man sich in Bezug auf Sherry und Portwein nur wünschen kann. Für den Porto Flip empfiehlt sich die Verwendung eines fruchtigen Ruby Port, ein Tawny Port ist zumeist reicher an Gerbstoffen und Tanninen und falls geschätzt wird das Ergebnis ungleich trockener. In jedem Fall aber sollte man die Flasche Portwein spätestens zwei Wochen nach Öffnung geleert haben, und nutzt man ihn für den von Franz Brandl beschriebenen Porto Flip, so sollte dies auch kein Problem darstellen.
Cheers and shake it well, Ihr Gastro TV

English
Porto Flip – Thomas Altenberger – Vesper Bar – Franz Brandl – Gourmet Mix Guide 1982
The tradition of the Porto Flip goes back to the 19th century- Jerry Thomas as early as 1862 described it in his book “How to mix wines”. Franz Brandl´s recipe in addition to the classic ingredients, port wine, cognac, egg yolk, nutmeg, contains some sugar and cream.
As described by Thomas Altenberger, this drink faded into obscurity- liqueur and dessert wines are considered to be a sleeping giant. Solely Vermouth currently celebrates a great comeback, which can only be desirable speaking of sherry and port wine.
For a Porto Flip, it is recommended to use a fruity Ruby Port- a Tawny Port in most cases is richer in tannins and, if estimated, the result will be unequally dryer. In any case, one should empty a bottle of port wine within two weeks after opening, which should not constitute a problem, when using it for a Porto Flip according to Franz Brandl´s recipe.
Cheers and shake it well, Gastro TV